Die Lehre und das Wissen der Chakras, den Energie- und Bewusstseinszentren des Menschen, ist jahrtausendealt. 

Chakras sind wichtige Energiezentren im menschlichen Körper, die mit bestimmten Techniken aktiviert und harmonisiert werden können. 

Die Wirkung und ausgehende Kraft der 7 Hauptchakras geht nicht mit Willenskraft oder Leistungsdruck, sondern nur durch die richtige Mischung aus Wachheit und Entspannung.

Eine positive Auswirkung auf den Körper, das Bewusstsein und den Geist ist das Ergebnis der Chakra Arbeit.

Die Verbundenheit von Yoga, Meditation, Entspannung- und Atemtechnik stehen mit der Chakralehre auf einer Ebene. Das eine kann von dem anderen nicht getrennt werden. Durch die Kombination der Techniken kann die feinstoffliche Energie und den Chakras ungehindert fließen, so hat dies positive Auswirkungen auf Körper und Seele.

Eine gute Immunabwehr, ein stabiler Kreislauf, gesunde Organe, innere Ruhe, 

Gelassenheit und geistige Klarheit sind angenehme Folgen.